Montag, 31. Juli 2017

Murder Park



Seid ihr Fans von Freizeitparks? Ich überhaupt nicht. Denn ich war immer diejenige, die auf die Taschen aufpassen durfte während die anderen auf allen möglichen Fahrgeschäften waren. Außer der Wildwasserbahn habe ich wahrscheinlich alles gemieden was ging. Auch mit einem Besuch auf der Kirmes kann man in mir keine Begeisterung hervorrufen. Und doch hat mich das Buch Murder Park* direkt angesprochen. Der Thriller ist inzwischen auf so manchem Blog oder Instagram Account aufgetaucht und auch ich wollte wissen, was hinter dem Konzept Murder Park lauert. 


Vor 20 Jahren befand sich auf einer Insel, circa 40 Kilometer vom Festland entfernt, ein Vergnügungspark. Zodiac Island. In dem Park gab es verschiedene Attraktionen und er war bei Familien sehr beliebt. Jedes Sternzeichen hatte dort seinen eigenen Bereich und dank Hotels und Bungalows konnte man dort direkt übernachten. Doch dann trat Jeff Bohner auf die Bildfläche. Er ermordete insgesamt drei Frauen auf der Insel. Erst nach dem dritten bestialischen Mord kam dies ans Licht und der Park musste geschlossen werden. Jetzt soll im Park neues Leben erwachen. Ein Investor hat den Park gekauft und möchte aus ihm den Murder Park machen. Dort soll es um die Geschichte von Jeff Bohner und auch anderen Serienmördern gehen. Auf der Pressereise mit insgesamt 12 Teilnehmern soll das Konzept vorgestellt werden. Neben einem Museum soll der Aufenthalt eine Art Mörder-Spiel sein bei dem sich die Singlebesucher näher kommen sollen… Doch dann wird aus dem Spiel Ernst…

Ich gebe zu, es gab eine Menge eklige Stellen in dem Buch. Wenn die Opfer von Jeff beschrieben werden usw. Ok, ich kann auch kein Blut sehen vielleicht lag es auch daran. Trotzdem habe ich das Buch weiter gelesen. Was bei dem Schreibstil und der Spannung auch nicht schwer fiel. Das Buch hat einen gepackt und man wollte es kaum aus der Hand geben. 

Wie würde es mit dem Murder Park weiter gehen? Wie geht es für die Testpersonen aus? Wer steckt hinter dem ganzen? Und wie kommt man überhaupt auf die kranke Idee, einen Muder Park zu eröffnen und dort Singles verkuppeln zu wollen? 

Wer Thriller (und eventuell auch Freizeitparks) mag sollte sich das Buch auf jeden Fall anschauen!

*Werbung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen