Dienstag, 16. Mai 2017

The Girl Before – Sie war wie du und jetzt ist sie tot.



The Girl Before* wurde als Must-Read-Thriller des Jahres beworben, klar dass das Buch auch auf meinem SuB gelandet ist. Und da ist es nicht lange geblieben. War ich doch auf den Must-Read-Thriller mehr als gespannt. 



Emma und Jane leben im gleichen Haus. Doch sie kennen sich nicht. Immerhin liegen zwischen Janes Einzug und Emmas Auszug einige Jahre. Außer dem Haus in dem sie leben haben sie noch weitere Gemeinsamkeiten, wie der Leser im Laufe der Geschichte herausfinden wird. Bei dem Haus handelt es sich jedoch um kein gewöhnliches, es ist von einem Architekten erbaut und eingerichtet. Wer das Haus beziehen möchte muss sich an eine Menge Regeln halten. Es darf keine Deko geben, es darf nichts auf dem Boden liegen usw. Außerdem ist das Haus mit einer Menge Technologie ausgestattet. So gibt es keinen Schlüssel sondern eine App mit der man die Türe öffnet. Und der Besitzer kann alle möglichen Daten auswerten und weiß so zum Beispiel, wie gestresst sein Bewohner ist… Doch was ist damals mit Emma passiert? Und welche parallelen gibt es zu der heutigen Bewohnerin Jane? 

Abwechselnd erfährt der Leser die Geschichte von Emma und Jane. Die Kapitel sind recht kurz gehalten. Immer wieder gibt es Parallelen in den Geschichten und für den Leser ergibt das ganze ein Bild. Jane dagegen kennt die meisten der Parallelen nicht, alles was sie weiß ist, dass Emma und sie der verstorbenen Frau des Architektens ähnlich sehen… 

Der Thriller hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich persönlich das Haus ein wenig gruselig finde. Allein schon, weil es alles auswerten kann und vor dem Menschen erkennen soll, wenn man krank ist. Für mich wäre das sicher nichts unter dauerhafter Kontrolle zu stehen. 

Der Schreibstil ist gut und man mag das Buch kaum aus der Hand legen. Man möchte wissen, welche Parallelen es noch zwischen Emma und Jane gibt und ob man die richtige Idee für den Ausgang der Geschichte hat…

*Werbung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen