Samstag, 28. Januar 2017

{Werbung} Welt ohne Morgen



Wie ihr inzwischen gemerkt habt bin ich ja seit circa einem Jahr ein Fan von Thrillern. Da musste ich mich auf den neuen von Jack Soren bei Blogg dein Buch direkt auch mal bewerben. Und wie in letztest Zeit so oft hatte ich auch dieser Mal Glück und durfte das Buch lesen und darf es euch dementsprechend auch vorstellen. Welt ohne Morgen* ist das zweite Buch von Jack Soren den ich bisher noch nicht kannte. Jonathan und Lew lernt man scheinbar schon in Teil eins „Der Monarch“ kennen. Und die Geschichte um die Geheimidentität der beiden zieht sich auch durch den zweiten Teil. Ob man den ersten Teil dafür unbedingt gelesen haben sollte? Lest selbst… 

Jonathan und Lew haben sich nach der Geheimmission als „Der Monarch“ zurück gezogen und dies soll eigentlich auch so bleiben. Doch dann wird die Freundin von Lew entführt und Jonathans Tochter bedroht. Die beiden müssen also gegen den alten Feind kämpfen – obwohl sie genau das nicht mehr wollten. Doch dann kommt ihnen ein Geheimbund zur Hilfe aber natürlich nicht umsonst. Die beiden sollen wieder in ihre Rolle als „Der Monarch“ schlüpfen und schon der erste Fall bringt sie in Lebensgefahr… Werden Sie den Fall lösen und ihre Familien und die ganze Menschheit retten können?

 

Mittwoch, 25. Januar 2017

{Werbung} Blonder wird´s nicht



Ich bin ein absoluter Fan von Ellen Berg. Ich liebe ihren Schreibstil und muss bei ihren Büchern oft lachen. Mach mir den Garten, Liebling! War eines meiner Lieblingsbücher letztes Jahr. Ich habe mich deshalb schon sehr auf das neue Buch von ihr gefreut. Dieses mal ist es (K)ein Friseur-Roman. Diese (K)ein Roman Untertitel sind eines von Ellens Markenzeichen. Genau wie die lustigen Cover. 


Sonntag, 22. Januar 2017

{Werbung} Im Wald

Ich habe schon viel Gutes von Nele Neuhaus gehört und da wollte ich mir ihr neues Buch Im Wald* natürlich nicht entgehen lassen.


Donnerstag, 19. Januar 2017

{Werbung} Die Schuld vergangener Tage


Ich bin ein großer Fan von Australien – auch wenn ich es noch nie bis Downunder geschafft habe. Schon als Kind wollte ich immer dort hin. Australien hat einfach so viele tolle Orte und so viele verschiedene und schöne Tiere. Ich habe bisher jeden beneidet, der schon dort war und höre gerne Geschichten aus der Zeit dort. Aber auch Bücher die aus Australien kommen bzw. die dort spielen haben mich schon immer interessiert. 


Montag, 16. Januar 2017

{Werbung} Habt ihr eigentlich schon alle einen Kalender für dieses Jahr?



Ich verschenke gerne zu Nikolaus einen selbstgemachten Kalender. Ich selber habe dagegen eigentlich nie einen zuhause, denn mein Kalender ist im Handy. Das erinnert einen wenigstens auch an alles ;) 


Freitag, 13. Januar 2017

{Werbung} Schattenkiller



Wart ihr schon Mal in Rom? Nein? Ich schon! Es ist eine Ewigkeit her, aber damals sind wir für drei Tage nach Rom geflogen und hatten – kurz vor Weihnachten – ein super Wetter. Ja, ich erinner mich teilweise sogar ohne Mantel herumgelaufen zu sein. Während ich mich also an ein sonniges und wunderschönes Rom – und einen dank Sturm doch chaotischen Heimweg – erinner geht es in dem Buch das ich euch heute vorstellen möchte nicht ganz so lustig und schön zu. Denn Rom kann auch anders. Und ich persönlich bevorzuge doch das schöne und sonnige Rom wenn ich noch einmal in diese tolle Stadt reisen sollte. Zum Lesen fand ich das dunkle und verregnete Rom aber doch gar nicht mal so schlecht. Ich möchte es nur nicht live erleben ;) 


Dienstag, 10. Januar 2017

{Werbung} Süßigkeiten selber machen und verschenken



Habt ihr auch manchmal Lust euch einfach in die Küche zu stellen und zu backen? Aber manchmal hat man leider nicht so viel Zeit wie man gerne dafür hätte. Aber so ein paar Süßigkeiten wären jetzt genau das richtige. Ok Süßigkeiten sind irgendwie immer richtig. Aber habt ihr schon mal Gummibärchen selber gemacht? Oder Bonbons oder Brausepulver-Ufos? Nein? Tjaaaa ich auch nicht. 


Samstag, 7. Januar 2017

{Werbung} Keine Ahnung, wo wir hier gerade sind



Seid ihr schon mal mit dem Fernbus gereist? Nein? Hm. Ich auch nicht. Längere Busfahrten kenne ich nur noch aus der Schulzeit ansonsten bevorzuge ich mein Auto – da kann man einfach alles bequemer transportieren – oder ein Flugzeug. Wobei ich schon Jahrelang nicht geflogen bin. Als ich das letzte Mal im „Urlaub“ war – damals in Berlin – hatte ich erst überlegt mit dem Fernbus zu fahren. Damals gab es grade die ersten Preisschlachten und eigentlich wäre es viel günstiger gewesen mit dem Bus zu fahren. Aber mit Koffer und Bettzeug (ich habe damals bei Kumpels gewohnt) durch ganz Berlin? Hörte sich eher weniger spaßig an. Also bin ich mit dem Auto gefahren und habe zwischendurch noch ein paar Shopping und Sightseeing Stops eingelegt. Hat ja auch Vorteile wenn man selber bestimmen kann wann, wo und wie man fährt. Ich kann also nicht mitreden wie das ist in einem Fernbus und habe deshalb mal bei Sina Pousset rein gelesen wie das ganze so ablaufen kann. Und ich betone KANN nicht MUSS ;) Denn ich bin mir sicher, so chaotisch kann eine einzige Fahrt garnicht ablaufen. 


Mittwoch, 4. Januar 2017

{Werbung} Es beginnt am siebten Tag



Man sagt als Eltern ein eigenes Kind zu überleben wäre das schlimmste das es gibt. Doch was ist, wenn das Kind spurlos verschwindet? Ist diese Ungewissheit die man durchlebt nicht noch schlimmer? Wenn man nicht weiß wo das eigene Kind ist. Was mit ihm passiert ist. Ob es überhaupt noch lebt. Ob es tot ist.  Ob es dem Kind gut geht oder nicht. Wie ich darauf komme? In dem Buch das ich euch heute vorstellen möchte geht es um die fünfjährige Anna die einfach verschwunden ist. Doch geht es dem Entführer wirklich um Anna oder steckt etwas ganz anderes dahinter? 


Sonntag, 1. Januar 2017

Happy New Year!

Ihr Lieben, ich wünsche euch und euren Familien ein wunderschönes 2017! Das alle gesund und munter bleiben, das ihr den Erfolg habt den ihr euch wünscht, das ihr Spaß habt und
2017 euer Jahr wird! 
Auf euch! 
Prost!